Wir sorgen für klares Wasser
06103 908-3 / info@avlee.de

Presse

Home Presse

Daseinsvorsorge – kommunale Unternehmen halten Deutschland am Laufen

Der Abwasserverband Langen/Egelsbach/Erzhausen reinigt jedes Jahr 3,7 Millionen Kubikmeter Abwasser der Bürgerinnen und Bürger der Mitgliedsgemeinden. Schmutzwasser, zum Beispiel aus der Waschmaschine, und Niederschlagswasser werden über ein knapp 200 Kilometer langes Kanalnetz abgeleitet und in der Kläranlage Langen gereinigt. Das anfallende Wasser wird zuverlässig, wirtschaftlich und nachhaltig durch den Abwasserverband entsorgt. Damit das auch in Zukunft funktioniert, investiert der Verband jährlich etwa 2,5 Mio. € für den Erhalt und die Erneuerung der Kläranlage und die Abwasserinfrastruktur.

Der Tag der Daseinsvorsorge

findet jedes Jahr am 23. Juni statt. Deutschlandweit zeigen kommunale Unternehmen an diesem Tag ihre Leistungen der Daseinsvorsorge – von Energie- und Wasserversorgung, über Abwasser- und Abfall-entsorgung bis hin zum Ausbau von Glasfaser. International ist der Tag als „Public Service Day“ bekannt und wird von den Vereinten Nationen ausgerufen. Der Tag der Daseinsvorsorge wird vom Verband kommunaler Unternehmen (VKU) koordiniert.

Für weitere Informationen empfehlen wir Ihnen diesen kurzen Erklärfilm.

Der Abwasserverband Langen-Egelsbach-Erzhausen bildet seit Jahren selbst zur Fachkraft für Abwassertechnik aus. Um dem Fachkräftemangel auch in den kommenden Jahren vorzubeugen und den demografischen Wandel zu gestalten, wird den Nachwuchskräften theoretisches, sowie praktisches Knowhow vermittelt. Die Auszubildenden werden somit bestmöglich auf ihre berufliche Zukunft vorbereitet. Bei entsprechender Leistung konnte der Abwasserverband bisher seine Auszubildenden als Angestellte übernehmen.

Falls wir Ihr Interesse wecken konnten und Sie nun einen Teil der Daseinsvorsorge in Ihrem Wohngebiet kennenlernen möchten, laden wir Sie gerne ein, sich für eine der folgenden Führungen auf der Kläranlage Langen anzumelden.

Video anzeigen?

Wenn Sie eingebettete Videos auf dieser Seiten sehen möchten, werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den Betreiber des Videoportals gesendet. Daher ist es möglich, dass der Videoanbieter Ihre Zugriffe speichert und Ihr Verhalten analysieren kann.

Wenn Sie den Link hier unten anklicken, wird ein Cookie auf Ihrem Computer gesetzt, sodass die Website weiß, dass Sie der Anzeige von eingebetteten Videos in Ihrem Browser zugestimmt hast. Dieses Cookie speichert keine personenbezogenen Daten, es erkennt lediglich, dass eine Einwilligung für die Anzeige der Videos in Ihrem Browser erfolgt ist.

Erfahre mehr über diesen Aspekt der Datenschutzeinstellungen auf dieser Seite: Datenschutzerklärung

Videos anzeigen

Alternativ kannst du auch diesen Link benutzen, der dich direkt zum Video auf die Website des Videoanbieters bringt: https://www.youtube.com/watch?v=iX0V2Hfo8EI

Türöffner-Tag beim Abwasserverband – auch im Jahr 2019

Am 03. Oktober 2018 öffnete der Abwasserverband zum ersten Mal seine Türen im Rahmen der Veranstaltung Türöffner-Tag der Sendung mit der Maus. Insgesamt 13 Kinder mit Eltern sind mit Begeisterung in das Thema Abwasserreinigung eingetaucht und dem Thema „Wie Wasser wieder sauber wird“ im Rahmen einer Führung auf dem Klärwerk Langen auf den Grund gegangen.

Im Anschluss konnten die Kinder noch mit kleinen Experimenten das Element Wasser näher kennenlernen.

Nachdem die Resonanz 2018 so positiv ausfiel nimmt der Abwasserverband auch dieses Jahr am Türöffner-Tag teil. Alle Interessierten können sich hier anmelden.

 

Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik (m/w/d)

Der Abwasserverband Langen/Egelsbach/Erzhausen sucht ab sofort eine*n Auszubildende*n für Abwassertechnik (m/w/d)

Als Fachkraft für Abwassertechnik überwachst, steuerst und dokumentierst Du Abläufe und Prozesse auf Abwasserreinigungsanlagen.
Du arbeitest draußen, aber auch in Gebäuden an technischen Einrichtungen. Diese Anlagen müssen bedient, gewartet und instandgehalten werden.
Ebenso gehört das Labor und die Leitwarte zu Deinen Einsatzbereichen.
Im Labor ist die Reinigungsleistung der Anlagen zu beurteilen und in der Leitwarte überwachst und steuerst Du die Anlage.
Im Kanalnetz sind Inspektionen durchzuführen. Allerdings werden diese zum allergrößten Teil durch Sichtprüfungen von oberhalb des Kanals ausgeführt.
Alles in allem erwartet Dich eine sehr abwechslungsreiche und ansprechende Ausbildung!

In der Ausbildung
– Lernst Du alles über den Betrieb von Abwasserreinigungsanlagen
– Bekommst Du eine solide Ausbildung in Mechanik und Elektrotechnik
– Wirst Du mit Arbeiten im Kanalnetz vertraut gemacht
– Lernst Du, das Betriebslabor selbstständig zu führen

Du solltest für die Ausbildung
– Freude an körperlicher Arbeit haben
– Engagiert sein; Du arbeitest auch gerne mit Kollegen zusammen
– Bereits Interesse an Technik und Naturwissenschaften haben
– Bereit sein, an überbetrieblichen, mehrwöchigen Ausbildungen im Raum Hessen teilzunehmen

Die Berufsschule befindet sich z.B. in Frankenberg (Eder). Hier findet der Berufsschul-Blockunterricht statt.

– In Mathematik, Biologie und Physik gute Noten haben

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und wird nach dem Tarifvertag der Versorgungswirtschaft TV-V entlohnt.
Für die Ausbildung bringst Du mindestens einen guten Hauptschulabschluss mit.
Ausbildungsbeginn ist der 01. August 2019.
Wir freuen uns auf Deine Bewerbung. Diese kannst Du uns auch gerne per Email zuschicken.

Zur Bewerbung gehört:
Das Abschlusszeugnis bzw. wenn dieses noch nicht vorliegt die letzten zwei Zeugnisse, Lebenslauf und Bewerbungsschreiben.
Für weitere Fragen zum Beruf oder zur Ausbildung beim Abwasserverband schreibe uns doch bitte eine E-Mail oder rufe einfach an!

Ansprechpartner ist Andreas Haufschild.
Andreas.Haufschild@avlee.de oder Telefon: 06103 9083

Spannender Besuch der Kläranlage beim Girls‘ Day

Abwechslungsreiche Stunden verbrachten vier Schülerinnen aus der Region beim Abwasserverband Langen/Egelsbach/Erzhausen. Sie besuchten anlässlich des Girls‘ Days am Donnerstag die Kläranlage im Wald bei Schloss Wolfsgarten und waren überrascht, was es dort alles zu entdecken gab. Abwassermeister Andreas Haufschild führte sie auf den Faulturm, von dem aus sie einen guten Blick auf die Reinigungsbecken hatten. In der Leitwarte stellte er ihnen modernste Technik vor. Nicht weniger spannend waren Abstecher in den riesigen Rohrkeller, ins Labor und in die Forschungsanlage, in der der Verband die Entfernung von Arzneimittelrückständen und anderen Spurenstoffen aus dem Abwasser untersucht. Verblüfft waren die Zehn- bis Zwölfjährigen darüber, dass Bakterien bei der biologischen Reinigung die Hauptarbeit leisten. Mit der Beteiligung am Girls’ Day möchte der Verband auf Berufe aufmerksam machen, in denen Frauen bisher wenig vertreten sind.

Photo – Sorger/Abwasserverband